<
Frau sitzt entspannt in Sauna
Finnische Sauna
Lounge Saunabereich
>

Saunaknigge

Saunauaufgusseimer und Handtuch

Die richtige Vorbereitung

Für eine erholsame Auszeit im Saunaland Aqualip empfehlen wir Ihnen, mindestens 2 Stunden einzuplanen. So haben Sie genug Zeit, sich zwischen den Saunagängen zu entspannen und auszuruhen.

Vor Ihrem Besuch im Saunaland Aqualip sollten Sie eine Kleinigkeit essen. Vermeiden Sie es, mit ganz leerem oder zu vollem Magen zu saunieren.

Duschen Sie vor dem ersten Saunagang und trocknen Sie sich gründlich ab. Trockene Haut fängt schneller an zu schwitzen. Nach sportlicher Betätigung sollte sich Ihr Puls beruhigt haben, bevor Sie mit dem Saunagang beginnen.

Das sollten Sie mitbringen:

  • 1 großes Badetuch als Unterlage für die Saunabank
  • 1–2 Handtücher zum Abtrocknen
  • Duschgel und Shampoo 
  • Badeschuhe
  • Bademantel
Sauna

Der Saunagang

Legen Sie immer ein ausreichend großes Badetuch unter den Körper, damit kein Schweiß auf die Saunabank tropft. Je höher die Saunabank, desto höher die Temperatur. Saunaanfänger sollten zuerst auf den unteren oder mittleren Bänken Platz nehmen und die Beine anziehen. Wenn Sie sich auf den Rücken legen, nutzen Sie die Kopfstützen für eine leicht erhöhte Kopflage und setzen Sie sich ca. 2 Minuten vor dem Verlassen der Sauna aufrecht hin, damit sich Ihr Kreislauf regulieren und auf den Temperaturwechsel vorbereiten kann.

Allgemein gilt: Besser Sie Sie saunieren kurz und heiß als lange und lauwarm. Wir empfehlen Ihnen eine Aufenthaltsdauer von maximal 15 Minuten. Verlassen Sie sich auf Ihr individuelles Gefühl und brechen Sie den Saunagang umgehend ab, wenn Sie Kreislaufbeschwerden bekommen oder sich unwohl fühlen.

Sauna Lounge

Abkühlung nach dem Saunabad

Gehen Sie nach dem Saunieren nicht sofort duschen, sondern kühlen Sie sich erst an der frischen Luft ab, um Ihrem Körper Sauerstoff zuzuführen und die Atemwege zu kühlen. Erfrischen Sie sich danach schonend mit einem Kneippschlauch oder unter der Schwalldusche. Alternativ können Sie Ihre Körpertemperatur rasant im kalten Tauchbecken senken. Bitte beachten Sie, dass Sie sich vor dem Eintauchen in das Tauchbecken abduschen. Wenn Sie unter Bluthochdruck leiden, sollten Sie das Tauchbecken nicht benutzen.

Saunabereich

Fußbad & Ruhephase

Genießen Sie nach der Abkühlung ein warmes, knöchelhohes Fußbad, bei einer Temperatur von ca. 40 °C. Das Fußbad sorgt für ein wohliges Gefühl und unterstützt den Temperaturausgleich Ihres Körpers. Sie können weitere Kaltwasseranwendungen anschließen, um die Blutgefäße zu erweitern und Ihr Immunsystem zu stärken.

Zwischen den Saunagängen sollten Sie sich eine Ruhepause gönnen, damit sich Ihr Körper erholen kann. Entspannen Sie bei einer wohltuenden Massage, bei einem erfrischenden Getränk oder kleinen Snack im Loungebereich mit Saunabar.

Weitere Saunagänge

Führen Sie weitere Saunagänge wie oben beschrieben durch: Saunieren – Abkühlen – Ruhepause. Mehr als drei Saunagänge erhöhen jedoch nicht die Saunawirkung.
Bitte beachten Sie, dass die o. g. Tipps lediglich zur Orientierung dienen. Ihre Saunabäder sollten Sie entsprechend Ihrer persönlichen Bedürfnisse und körperlichen Voraussetzungen individuell anpassen.

Icon Lupe

Suchbegriff eingeben

Icon Telefonhörer

Aqualip

Georg-Weerth-Straße 19
32756 Detmold
Telefon 05231 607-250
E-Mail